Wandern

Über den Kaitersberg und zurück

Ausgangspunkt

Raitenberg (730m) oberhalb von Arndorf bzw. der Stadt Kötzting, Wanderparkplatz.

Wegverlauf

Reitenberg (730m) – Räuber Heigl-Höhle – Kreuzfelsen (999m) – Mittagsstein (1034m) – Köztinger Hütte (1034) – übers Steinbühler G´seng – Rauchröhren, auch Hoher Stein (1042m) – Großer Riedlstein mit Waldschmied-Denkmal (1132m) – Eck (843m) – Eschelsaign (777m) – Hudlach (820m) – Reitenberg (730m)

Zusatzinfos

Alternativ kann die Rundwanderung auch am Wanderparkplatz beim Osserblick begonnen werden. Gehzeit um ca. 1,5 Std. länger. Die Rundwanderung kann an mehreren Punkten abgekürzt werden, so z. B. am Kreuzfelsen, an der Kötztinger Hütte und an den Rauchröhren (siehe Karte).

Markierung

Grüner Pfeil auf weißem Grund, E6 (Europäischer Fernwanderweg Ostsee - Wachau - Adria), von Eck nach Eschelsaign A6 und von Eschelsaign über Hudlach nach Reitenberg H6

Gehzeit

ca. 6 Std. (komplette Rundwanderung)

Charakter

lange, mittelschwere Rundwanderung, z. T. steinig, felsig mit tollen Ausblicken, gerade im Bereich des Steinbühler G´sengs, ca. 15 km (komplette Rundwanderung)

Einkehrmöglichkeiten

Kötztinger Hütte, Berggasthof Eck, Berggasthof Eschelsaign

Scheiben - Zwercheck - Osser - Lam

Ausgangspunkt

Lam (575m) - Postamt bzw. Parkplatz Scheiben (1050m), zwischen Lam und Brennes Mit dem Bus (Fahrplan am Postamt oder bei der Tourist-Information fragen) oder mit Taxi zur Scheiben.

Wegverlauf

Scheiben (1050 m) Parkplatz Langlaufzentrum - L05 zuerst Forststraße, dann auf dem Waldweg hoch zum Zwercheck (1333 m), (verfallene Prager Hütte an der deutsch-tschechischen Grenze) ab hier Grenzpfad - keine Markierung, nach den weißblauen Grenzmarkierungen wandern zum Großen Osser (1293 m) – Kleiner Osser (1266m) – Osserwiese – Sattel (920m) – Maria Hilf (814m) – Lam (575m)

Markierung

5 in weiß-roten Kreis bis Zwecheck, dann blau-weiße Grenzpfähle und Grenzsteine bis zum Osser, dann grünes Dreieck auf weißem Grund.

Gehzeit

ca. 6 Stunden

Charakter

Mittelschwere Wanderung, 13km

Einkehrmöglichkeit

Osserschutzhaus